Und Sonst So

icheinfachunterwegs.de beim “Liebster Award”

icheinfachunterwegs.de beim Liebster AwardSeit einiger Zeit geistert er durch die Blogosphäre… der “Liebster Award”. Jetzt bin auch ich nominiert worden und bedanke mich dafür recht herzlich bei Stefanie von Comfortzoneless.

Klar… nicht jeder ist begeistert von dieser “Liebster Award” Blogparade im Schneeball-Prinzip. Mir gefällt aber der Gedanke dahinter und darum bin ich gerne dabei. Ich liebe es einfach, hinter die Kulissen zu gucken und Menschen von einer anderen Seite kennen zu lernen. Außerdem mag ich den Netzwerk-Gedanken, der in den Anfängen meiner Bloggerei sehr wichtig war. Seinen eigenen Lesern andere Blogs empfehlen, sich untereinander verlinken und gegenseitig erwähnen… genau darum geht es auch beim “Liebster Award”.

Also… wenn ihr mögt, lest euch meine Antworten zu Stefanies Fragen durch und schaut auch mal, wie die weiter unten von mir nominierten Blogger auf meine “Liebster Award” Fragen antworten werden. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf.

1. Backpacker, Flashpacker, Wanderer, Genießer, Kreuzfahrer, Wochenendtrippler, … Erzähl uns, wie bist du am liebsten unterwegs?

Ich liebe es einfach, unterwegs zu sein. Und wenn ich mich dabei bewegen und in Ruhe meine Umgebung genießen kann, umso besser. Wandern ist daher für mich einfach perfekt. Ich kann die Geschwindigkeit selbst bestimmen, meine Umgebung genießen, vom Weg abweichen und – wenn ich möchte – den Ameisen beim Marschieren zuschauen. Abwechslungsreiche Pfade mit tollen Aussichten und kleinen Steigungen mag ich besonders. Ich wandere (oder spaziere) auch gerne durch Städte und Dörfer, schaue in Fenster und bummele an Schaufenstern vorbei.

2. Was bedeutet für dich „Home Sweet Home“?

“Home Sweet Home” bedeutet für mich Liebe, Ruhe, Sicherheit, Zimtschnecken und Lieblingsmenschen. Aber auch Wäscheberge, Gartenarbeit und Familienchaos. <3

3. Was war das außergewöhnlichste Essen, das du unterwegs je zu dir genommen hast?

icheinfachunterwegs.de beim Liebster AwardNachhaltig beeindruckt hat mich während einer Studienreise nach Peking eine milchige Hühnersuppe, bei der uns beim Umrühren im Topf plötzlich das Suppenhuhn himself entgegenblickte. Es wurde nämlich komplett gekocht, inkl. Kopf und Füßen… lediglich die Federn fehlten. Besonders außergewöhnlich ist das aber wohl nicht… an Spinnen, lebende Heuschrecken etc. habe ich mich nicht heran gewagt.

4. Die Mentalität welcher Menschen gefällt dir am besten? Und warum?

Das ist schwer zu sagen – schließlich hat jeder Mensch eine ganz eigene Mentalität. Und die kann sich bei genauerer Betrachtung als eine ganz andere herausstellen, als man anfangs dachte. Ich mag offene, neugierige Menschen. Menschen, die sich für andere interessieren und diese vorurteilsfrei kennenlernen möchten. Dabei können wunderbare Freundschaften entstehen, über Sprachbarrieren und Traditionen hinweg.

5. In welchen deiner Artikel hast du die meiste Zeit fürs Schreiben und Recherchieren gesteckt?

Am meisten Aufwand machen die Artikel, die ich längere Zeit liegen gelassen habe. Dann fällt es mir schwerer, die Eindrücke der Wanderung aus dem Gedächtnis abzurufen und die Erinnerungsstücke der Wegstrecke zuzuordnen. Das Problem ist auch, dass mir das Schreiben dann keinen richtigen Spaß macht und ich nicht in den Flow komme. Doppelt doof. Aus diesem Grund versuche ich immer, meine Touren direkt am nächsten Tag zu verbloggen.

icheinfachunterwegs.de beim Liebster Award

6. Unterwegs ohne Internetzugang. Ein Fluch oder Segen?

Beides :-). Natürlich ist es toll, unterwegs mit den Liebsten daheim in Kontakt zu stehen, nichts vom Weltgeschehen zu verpassen und die Eindrücke der Wanderung sofort via Social Media mit anderen zu teilen. Andererseits lenkt einen das auch unheimlich von der eigentlichen Tour ab. Darum versuche ich, das Handy so gut es geht in der Tasche zu lassen – was aber leider nicht immer funktioniert. Für 2017 steht außerdem eine onlinefreie Mehrtagestour an… für die ich alle elektronischen Geräte (bis auf mein GPS-Gerät) zu Hause lasse.
Ein Urlaub mit Mann und Kindern ohne Internet wäre allerdings absolut undenkbar. Das würde zu Meuterei und diversen Aufständen führen.

7. Du kommst an deiner Reisedestination an und es regnet. Was machst du? Wie sieht dein Tag aus?

Wandern im Regen ist nichts für mich. Klar, wenn ich unterwegs von einem Schauer überrascht werden, ist das kein Problem. Sehe ich aber, dass es sich am Anfang der Tour schon einregnet, suche ich nach Alternativen: Shopping, Museum, Bergwerke, Thermen, Cafés… langweilig wird mir bestimmt nicht.

8. Für wen oder was hättest du im Leben gern mehr Zeit?

Ich würde gerne mit der ganzen Familie unternehmen, obwohl meine Kids das aktuell ganz anders sehen *g . Mit 14 und 16 Jahren ist man froh, wenn die Mutter nicht in der Nähe ist. Außerdem möchte ich mit meinem Partner ein Jahr im Wohnmobil durch Europa reisen. Ach ja – und dann sind da noch ein paar spannende Projekte, die ich gerne umsetzen würde, das eine oder andere Studium was mich interessieren könnte und diverse Kunsthandwerke, die ich gerne mal ausprobieren möchte. Hihi.

9. Was bringt dich auf die Palme?

Wenn mir jemand sagt, was ich machen soll oder für dumm verkauft… das kann ich gar nicht leiden.

10. Über welches Thema wolltest du schon lange einen Blogartikel schreiben, hast es aber bisher nicht geschafft?

icheinfachunterwegs.de beim Liebster AwardDer Blogpost “Auf dem Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran” wartet noch darauf, dass ich mal eine Woche Zeit und die entsprechende Kondition habe, um die Tour zu gehen :-).

11. Welches Ziel hast du mit deinem Blog für 2017?

Ein wirkliches Ziel habe ich eigentlich nicht. Hauptsache es macht Spaß… mir beim Schreiben und Wandern und meinen Lesern beim Stöbern und Nachwandern.
Ach ja… da ist doch noch was. Ein kleines Projekt, welches ich auf meinem Blog gerne starten möchte… aber dazu kann ich noch nichts verraten. Nur so viel: Sebastian.

Meine Nominierungen für den “Liebster Award”

Und wen nominiere ich jetzt? Das ist nicht einfach… es gibt so viele gute Blogs. Ist jemand beleidigt, wenn ich ihn nicht nominiere? Oder ist jemand beleidigt, gerade weil ich es tue? Schwierig.

Liebster Award

Ich habe lange überlegt, und schließlich ist mir folgende Idee gekommen: Ende April bin ich auf einer Blogger-Reise in Bad Driburg. Gemeinsam mit 14 anderen Bloggern lasse ich mich ein Wochenende lang bei der Aktion “Bad Driburg feels well” verwöhnen. Die Blogs der Mitreisenden habe ich mir schon mal durchgeguckt. Da sind einige spannende Sachen dabei und ich freue mich schon auf einen regen Austausch. Aber wie wäre es, wenn wir uns im Rahmen vom “Liebster Award” im Vorfeld bereits ein bisschen kennenlernen?

Liebster AwardAus diesem Grund habe ich alle mitreisenden Blogger angeschrieben und gefragt, ob ich sie nominieren darf. Alle fanden die Idee super und ein paar haben sogar Lust mit zu machen. Anderen fehlt im Moment die Zeit und einige haben waren bereits für den “Liebster Award” nominiert – deren frühere Antworten darf ich verlinken.

Gerne nominieren lassen haben sich diese drei Blogs. Ich bin gespannt auf die Antworten:

Andrea und Benedikt von zwei-abenteurer.de
Dirk von dergutereisende.com
Eva von Burgdame

Bereits 11 Fragen beim “Liebster Award” beantwortet haben folgende Teilnehmer (der Link führt jeweils zum entsprechenden Blogpost):

Monika und Petar von travelworldonline.de
Udo von waldhelden.de
Lisa und Alex von colorsoftheworld.de
Sarah von itchyfeet-travel.de

Meine 11 Fragen an die Nominierten

1. Beschreibe dein Blog mit drei Worten.
2. Worum ging es in deinem ersten Blogpost?
3. Welches Abenteuer wäre dir eine Sünde wert?
4. Für welche Blogger-Tätigkeit brauchst du am meisten Zeit – Recherche, Schreiben oder Fotos bearbeiten?
5. Was ist deine größte Schwäche?
6. Stell dir vor, du wärst nochmal 17 Jahre alt. Für welche Ausbildung/ für welches Studium würdest du dich entscheiden?
7. Wie sieht für dich ein perfektes Wochenende aus?
8. Verrate uns einen von dir auf einer deiner Reisen entdeckten Geheimtipp.
9. Welches ist dein liebstes Soziales Netzwerk und warum?
10. Heute beginnt die Fastenzeit… auf was verzichtest du bis Ostern?
11. Worum freust du dich bei unserem Bad Driburg Wochenende am meisten?

Wo man mich noch findet:

3 Kommentare

  1. Liebe Jutta,
    ich freu mich, dass du meine Nominierung angenommen hast und den Liebster Award weiterführst.
    Wow, zu deiner Begegnung mit dem Suppenhuhn muss ich sagen, dass die Esskultur in fremden Ländern doch sehr für Überraschungen bei Europäern sorgt. Mit Kopf und allem drum und dran hätte ich auch nicht gerechnet. Andere Länder, andere Sitten, oder?

    Ich freue mich auf deinen Artikel zum Fernwanderweg E5 und natürlich auf dein geheimnisvolles Blogprojekt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Stefanie

  2. Liebe Jutta,
    schöne Antworten – und sehr authentisch

    Schönen Dank und bis bald im Wald, Feld, in der Stadt oder daheim,
    Jan

  3. Noch einmal vielen Dank für die tolle Idee, die Nominierung und die Fragen! Es hat zwar gedauert, hat aber Spaß gemacht. Bis in 3 Wochen!!!

    https://www.burgdame.de/2017/04/11-fragen-11-antworten-einer-reisebloggerin.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.