Knallgrüner Wald

Knallgrüner Wald

Endspurt. Nach fünf erfolgreichen GeoTouren im Paderborner Land und einem Multi in Paderborn haben wir bereits sechs Stempel gesammelt – einer fehlt noch und wir haben uns die GeoTour Coin verdient.

Am Pfingstmontag Nachmittag führt uns unsere letzte Runde nach Bad Wünnenberg und wir freuen uns auf eine rund 7 km lange Wanderung bei (zum Glück) immer noch tollem Wetter. Anfangs folgen wir einem Lehrpfad auf geschwungenen Wegen immer tiefer in den Wald hinein. Auf verschiedenen Infotafeln erfahren wir beispielsweise etwas für die Abfallwirtschaft des Waldes, über Baumkrebs und finden am Wegrand zudem noch den einen oder anderen Tradi.

Alle sechs Brüder

Alle sechs Brüder

Besonders beeindruckend fand ich die  Sechs-Brüder-Buchen. Diese sechs Buchen stehen dicht beieinander und bilden einen kleinen Kreis. Viele Liebespaare haben sich in der Rinde der Bäume verewigt und sogar Napoleon soll auf einem seiner Feldzüge unter den Sechs-Brüder-Buchen gerastet haben.

20160516-GTPLPfingsten16-P1010175

(Foto Copyright by Marc Bender Photography)

20160516-GTPLPfingsten16-P1010181

(Foto Copyright by Marc Bender Photography)

Kurz nach diesen mächtigen Bäumen windet sich der Weg abwärts bis wir auf einen Wirtschaftsweg treffen und wir wandern an Fischteichen am Waldbach vorbei weiter in Richtung Aabachtalsperre. Da es bis zur Talsperre einen kleinen Anstieg gibt, freuen wir uns sehr über den Eiswagen, der oben auf uns Naschkatzen wartet. Zeit für eine Pause.

20160516_143624914_iOS

#nomnom

Beim Weitergehen genießen den Blick über das Tal und den Stausee und kommen bald schon auf der anderen Seite der Talsperre an. Zurück Richtung Startpunkt führt uns der Weg über einen kleinen Waldweg bis runter zum Wildgehege. Hier gibt es nochmal die Möglichkeit zur Einkehr. Da wir aber heute noch zurück Richtung Rheinland fahren wollen, geht es für uns direkt zurück zu den Autos. Hier erreicht uns aber noch eine tolle Überraschung. Da wir so fleißig waren und alle sieben Stempel an diesem langen Wochenende gesammelt haben, will uns Dirk die Belohnungscoin persönlich übergeben. Ist das nicht genial? Also machen wir fluchs noch einen Abstecher nach Borchen, wo wir ihn treffen und stolz unsere vier Coins entgegennehmen.  *freu

20160516-GTPLPfingsten16-P1010189

(Foto Copyright by Marc Bender Photography)

Abschließend kann ich sagen, dass es ein abwechslungsreiches Wochenende mit tollen Touren und vielen netten Erlebnissen war. Die noch verbleibenden Runden werden wir sicher auch nochmal machen – Coin hin, Coin her.

Vielen Dank an Marc, Heike und Jan (v. l.).

Vielen Dank an Marc, Heike und Jan (v. l.).

Wie üblich zum Schluss noch mal alle Caches, die zu dieser Tour gehören, aufgelistet: GC5R0XD, GC2CQ2C, GC6036X, GC60374, GC6037A, GC5R0XQ, GC6037J, GC6037K, GC6037W und GC6038H. Auch hier wieder vielen vielen Dank an die Owner und die Organisatoren, die diese tolle Aktion möglich gemacht haben.

20160516_155248296_iOS

Für die Statistik:

9,1 km
2 Stunde, 48 Minuten in Bewegung
39 Minuten Pause (Suchen, Loggen und Eisessen)
3,3 km/h reine Gehzeit
2,6 km/h inkl. Pause

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.