Heute starte ich zu meinem zweiten Ahrtaler Gipfelfest. Letztes Jahr war ich – bis auf einen Tag – alleine unterwegs. Dieses Mal ist Marc alle vier Tage mit dabei und wir werden ganz gemütlich jeden Tag einen Gipfel erklimmen. Los geht es am Donnerstag mit der Tour zur Bengener Heide. Die 14,2 Kilometer sind eine schöne Nachmittagsrunde und wir wandern direkt nach dem Einchecken los. Aber zuerst müssen wir noch zur Touristik Information in Bad Neuenahr, wo wir uns unsere Stempelkarte holen.

Zu Beginn wandern wir beim Ahrtaler Gipfelfest an der Ahr entlang

Sonne und Schatten (Foto von Marc Bender)

Das Wetter ist wunderbar und wir sind gespannt auf die erste Tour. Der Track führt uns auf der Casino Brücke über die Ahr und weiter geradeaus durch den Lenné– und den Kaiser-Wilhelm-Park. Die Sonne zaubert ein schönes Muster aus Licht und Schatten auf den Boden und wir nutzen den ebenen breiten Weg, um ausgiebig zu quatschen. Schließlich haben wir uns seit unserer Tour auf dem neanderlandSTEIG Ende Mai nicht gesehen. Und da für die heutige Tour knapp 500 Höhenmeter angegeben sind, wird uns die Luft zum Reden vermutlich bald schon ausgehen.

Jeden Tag gibt es beim Ahrtaler Gipfelfest einen “Tagesgipfel”. Zu diesem wird an dem jeweiligen Tag eine geführte Wanderung angeboten und es gibt ein umfangreiches Familienprogramm auf der Tageshütte. Uns ist das ein bisschen zu viel Trubel und wir wandern antizyklisch. Aus diesem Grund meiden wir die jeweiligen Tagesgipfel und wählen einen der anderen drei aus. Schön in diesem Jahr ist, dass alle vier Gipfel an allen vier Tagen bewirtschaftet sind. Ein kaltes Getränk und eine Stärkung ist uns also auf jeden Fall sicher.

Auf dem Ahrtaler Gipfelfest wandern wir durch den Kaiser-Wilhelm-Park in Bad Neuenahr

Der Kaiser-Wilhelm-Park in Bad Neuenahr

Bis es soweit ist, müssen wir aber erstmal unseren heutigen Gipfel erreichen. Wir verlassen die Parks und wandern einen kleinen Pfad an der Ahr entlang weiter. Dann erreichen wir die A61, unter der wir hindurch und anschließend ein Stück parallel zur B266 gehen. Hmmm – ein bisschen idyllischer könnte es schon sein.

Die Idylle – und auch der erste Anstieg – lassen aber nicht lange auf sich warten. Nachdem wir am Bahnhof Heimersheim erneut die Ahr überquert haben, geht es hinauf in die Weinberge. Eine Steigung von 25 % raubt uns den Atem und schnell wie zwei Weinbergschnecken kriechen wir die Straße rauf.

25 % Ansteig auf dem Ahrtaler Gipfelfest zur Bengener Heide

Blick auf Heimersheim beim Ahrtaler GipfelfestNach einem anstrengenden Aufstieg folgt meist ein toller Ausblick

Oben angekommen holen wir tief Luft und freuen uns über die schöne Aussicht. Da hat sich der Anstieg doch gelohnt. Wir haben einen schönen Blick auf Heimersheim und gönnen uns, während die Fotoapparate klicken, eine kleine Verschnaufpause. Als wir wieder reden können, wandern wir am Hang entlang weiter und lassen unsere Blicke schweifen. Wirklich schön hier und die Schnellstraße, die uns eben noch ein bisschen geärgert hat, ist vergessen. Die Sicht ist super und wir können bis nach Sinzig und ins Rheintal gucken.

Ahrtaler Gipfelfest

Von Heimersdorf wandern wir am Hang entlang durch die Weinberge

Über wiesen geht es weiter in Richtung Golfplatz Bad Neuenahr

Herrlich, die Ruhe hier

Am Ortsrand von Lohrsdorf führt uns der Weg links entlang über Wiesen und am Waldrand entlang bis zum Golfplatz. Die verschiedenen Grüntöne zusammen mit dem blauen Himmel sind toll. Zum Glück sind wir gut gegen die Sonne geschützt. Hier auf den offenen Stellen ist das auch dringend nötig.

Wir spazieren durch den Golfplatz, der heute gut besucht ist, und kommen nach Gimmigen. Der kleine Ort ist schnell durchquert und es geht weiter zum zweiten steileren Anstieg des Tages. Der führt (zum Glück bei dem Wetter) durch den Wald.

Das Ahrtaler Gipfelfest führt uns abseits bekannter Wanderwege

Während des Anstieges begegnen wir dem örtlichen Jäger und erfahren, dass hier eigentlich gar kein Wanderweg entlang führt. Tja – heute schon :-). Er wünscht uns viel Spaß beim Anstieg und bei unseren weiteren Touren und fährt mit seinem Geländewagen weiter. Ganz kurz – wirklich nur gaaannnzzzz kurz – haben wir überlegt, ob wir uns ein Stück aufwärts mitnehmen lassen sollen. Aber Quatsch mit Soße. Schließlich dich doch der Weg das Ziel… und zu dem haben wir uns ja freiwillig entschieden.

Anstieg durch den Wald beim Ahrtaler Gipfelfest zur Bengener Heide

Sobald wir aus dem Wald kommen, erwischt uns die Sonne wieder. Wir wandern nochmal unter der A61 durch und es geht über leuchtend gelbe Getreidefelder und Wiesen weiter bis zum heutigen Tagesziel – der Bengener Heide. Man sieht sie schon von Weitem auf einem kleinen Hügel liegen.

Ahrtaler Gipfelfest - Bengener Heide

Bengener Heide – das Ziel unseres heutigen Tages auf dem Ahrtaler Gipfelfest – voraus

Ein Sportflugzeug landet auf der Bengener Heide

Landeanflug

Die Bengener Heide ist Standort des Luftsportvereins Bad Neuenahr und Start- und Landepunkt für Segel- und Sportmotorflieger. Das merken wir schon früh, denn immer wieder sehen wir die “kleinen” Motorflieger starten und landen. Das sonnige Wetter scheint fürs Fliegen gut geeignet zu sein. Schade, dass wir nicht hier sind, um einen Rundflug zu machen. Das ist über dem Ahrtal sicher toll.

Ein Stempel im Stempelbuch vom Ahrtaler Gipfelfest

Ahrtaler Gipfelfest Stempel Nr. 1

Oben auf der Bengener Heide angekommen holen wir uns unseren ersten Tagesstempel und es gibt als “Belohnung” einen Milchkaffe in der Heidestube. Wir sitzen auf der Terrasse und genießen den Blick auf Bad Neuenahr und in Richtung Eifel und Siebengebirge. Wirklich lange können wir uns aber nicht aufhalten. Die Wolken ziehen sich zu und in der Ferne gibt es erste Blitze zu sehen. War für heute nicht eine Unwetterwarnung vorausgesagt?

Gemütlich geht es zurück nach Bad Neuenahr

Rückweg vom Ahrtaler Gipfelfest Tour Bengener Heide

Jetzt geht es abwärts – zurück nach Bad Neuenahr

Der Abstieg ist mit knapp 2 km schnell geschafft. Die Strecke war recht gut ausgeschildert (was sich im Laufe der kommenden Tage bei den anderen Touren noch ändern wird) und der Track wich lediglich beim Absteig kurz von den Markierungen am Wegrand ab.

Das Ahrtaler Gipfelfest ist für uns mit einer schönen und abwechslungsreichen Strecke gestartet. Es gab Weinberge, Wälder, Felder und Wiesen. Die Wege waren gut begehbar, allerdings mit recht hohem Asphalt-Anteil. Trotzdem kann ich die Tour zum Nachwandern empfehlen.

Die Tracks zur Runde kann man sich bei Outdooractive runterladen: Hinweg, Rückweg. Caches gibt es auf der Bengener Heide Tour drei zu finden: GC1MCGV, GC4FYNN und GC2DT2R. Wir haben den ersten allerdings nicht gefunden und die anderen beiden überlaufen. *seufz

Hier noch ein Bild von Marc in Aktion. Seine Fotos unserer heutigen Tour kann man auf seiner Website ansehen.

Marc Bender beim fotografieren

Für die Statistik:

15,3 km
279 Höhenmeter (nur Anstieg)
3 Stunden 52 Minuten in Bewegung
1 Stunde 10 Minuten Pause
3,9 km/h reine Gehzeit
3,0 km/h inkl. Pause

 

Das Höhenprofil der Tour

1 Kommentar

  1. Pinkback: Wandern beim 12. Ahrtaler Gipfelfest - Marc Bender Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.