20 - 30 km Ahrtaler Gipfelfest Wandern Wandern im Ahrtal Wandern im Rheinland Wandern in Rheinland Pfalz

11. Ahrtaler Gipfelfest – Cäcilia Hütte und Winzerhäuschen

Lange habe ich hin und her überlegt, wie ich meinen zweiten Tag beim Ahrtaler Gipfelfest gestalten soll. Es steht zwar recht schnell fest, dass ich zwei Gipfel miteinander verbinden möchte – nämlich das Winzerhäuschen und die Cäcilia Hütte – aber wie? Entschieden habe ich mich dann dafür, den längeren  Weg von der Touri-Info Bad Neuenahr zur Cäcilia Hütte zu nehmen. Von da dann über den Verbindungsweg zum Winzerhäuschen und je nach Lust und/oder Wetterlage runter zum Bahnhof  oder direkt weiter zu unserer Ferienwohnung. Diese liegt in Bad Neuenahr nämlich direkt an der Strecke – perfekt.

20160527_091022789_iOS

Über Bad Neuenahr

Bis wir dann aber endlich aus der Wohnung raus sind, ein paar ToDos für den Tag festgelegt haben und mit einer Tasse Kaffee beim Frühstück sitzen, merke ich eine Unruhe in mir aufsteigen. Ich will los. Immer den Wetterbericht vor Augen, mache ich mir Sorgen, zu früh von Regen und Unwetter überrascht zu werden. Ich fange an zu quengeln und zu nerven *hihi. Also ab auf die Strecke!

20160527_101423046_iOS

20160527_110428992_iOSZur Strafe für mein Rumgemotze (sorry noch mal Albert :-*) führt mich der Track direkt bergauf. Rauf in die Weinberge über Bad Neuenahr mit einem herrlichen Blick zurück auf die Stadt. Wirklich toll – und langsam komme ich runter und lasse alle Anspannungen hinter mir. Ich folge dem Rotweinwanderweg um ein paar Kurven und komme schließlich unter der Ahrtalbrücke hindurch nach Heppingen. Ganz angetan von einer leerstehenden (?) Villa merke ich nicht, dass ich auf der falschen Straße unterwegs bin. Nach ca. 600 m fällt mir auf, dass die Bonner Straße falsch ist. Hihi – also zurück. Doch der Weg war nicht umsonst. Ich habe bei dem „Umweg“ nämlich einen der wohl kleinsten Friseurläden des Landes entdeckt und mir ein Haargummi gekauft (es ist einfach zu warm unter meiner Haarmatte).

20160527_110706488_iOS

Weitblick bis Sinzig/ Remagen/ Linz

20160527_122902663_iOS

Nummer 2

Wieder auf dem richtigen Weg geht es erst ein kleines Stück die Burgstraße entlang und dann parallel zum Gimminger Bach aus dem Dorf raus über einen Wirtschaftsweg bergauf zu grünen Weiden voller glücklicher Kühe. Am Landskronerhof folge ich dem Track nach rechts und gehe ein gutes Stück erst neben dem und dann über das Gelände des Golfplatzes. Ganz schön was los hier bei dem tollen Wetter. Zum Glück gab es keine tieffliegenden Golfbälle. Weiter geht es durch ein Stück Wald, an einer kleinen Kapelle nach links und aus dem Wald hinaus, bis sich eine tolle Aussicht über das Ahrtal bis nach Bad Bodendorf und Sinzig auftut. Wunderschön.

20160527_112244914_iOS

Tolle Fachwerkhäuser in Bad Bodendorf

In Bad Bodendorf angekommen stärke ich mich an einem Obststand (super, es ist Markt) für das letzte Wegstück, dass auf dem letzten Kilometer nochmal richtig steil wird. Puah – ganz schön außer Atem komme ich an der Cäcilia Hütte an, wo Albert auf mich wartet. Einen Stempel in die Stempelkarte und zwei alkoholfreie Radler später, klettern wir auf den 11,25 m hohen Feltenturm und genießen den Ausblick über das Ahrtal. Was mich allerdings zur Eile antreibt… ich habe nämlich nicht nur die tolle Landschaft vor Augen, sondern sehe auch ein Gewitter aufziehen.

Gewitter im Anzug...

Gewitter im Anzug… Blick vom Feltenturm.

Also schnell weiter über den Verbindungsweg (welcher ein Teil des Ahrsteigs ist) zum Winzerhäuschen. Es donnert und grummelt, aber der Regen lässt sich noch ein bisschen Zeit. Ich kann also die tolle Aussicht genießen, die mir hier über Westum und   Löhndorf geboten wird. Blauer Himmel vermischt mit dunkeln Gewitterwolken – spannend. Knapp einen Kilometer vor meinem nächsten Zwischenziel regnet es sich dann ein und ich muss meinen Poncho rausholen.

 

20160527_134408123_iOSAm Winzerhäuschen angekommen hole ich mir nur schnell meinen Stempel und überlege kurz, wie ich weiter vorgehen will. Allerdings… wenn ich mir mal was vorgenommen habe, dann ziehe ich das auch durch. Mein Plan war zwar offiziell, hier nochmal zu überlegen, ob ich zum Bahnhof oder direkt zur Ferienwohnung gehen möchte, unterbewusst hatte ich mich aber schon entschieden. Natürlich werde ich zu Fuß zurück nach Bad Neuenahr gehen. Und davon werde ich mich auch von ein bisschen Regen nicht abhalten lassen.

XXL Bank - leider naß

XXL Bank – leider naß

Das letzte Stück führte mich nochmal ein paar Kilometer über den Ahrsteig – wieder mit toller Aussicht, die ich aber bei dem Regen nicht wirklich genießen kann. Ich komme auch an der XXL-Sitzbank vorbei – eigentlich ein super Fotomotiv – aber bei Regen? Und alleine? Mähhh. Egal. Noch schnell an dieser Seite des Tals unter der Ahrtalbrücke durch, seitlich an ihr vorbei und ein Stück durchs Wohngebiet zurück zur Ferienwohnung, wo Albert schon auf mich wartet. Jetzt erst mal ein heißes Bad… herrlich. Nach gut 25 km hab ich mir das auch verdient.

Ab nach Hause :-)

Ab nach Hause durch den Regen

Ahrtalbrücke

Ahrtalbrücke

Wer diesen Rundweg auch gehen möchte (ich kann die Strecke wirklich empfehlen) und sein Auto an der Touri-Info geparkt hat, folgt einfach dem Track weiter am Ahrufer entlang, durch den Lenné-Park und vorbei an der Spielbank (die wir übrigens am Abend noch besucht haben) bis zurück zum zum Startpunkt.

Die Tracks zur Tour findet ihr hier (wenn ihr die Tour als Runde gehen wollt, müsst ihr einige Tracks umkehren):
Bad Neuenahr Touristik Info – Cäcilia Hütte
Cäcilia Hütte – Winzerhäuschen
Winzerhäuschen – Bad Neuenahr Touristik Info

IMG_3509Für die Statistik:

25,3 km
5 Stunde, 43 Minuten in Bewegung
1 Stunde, 09 Minuten Pause (u. a. leckeren Kuchen beim Michaelishof)
4,4 km/h reine Gehzeit
3,7 km/h inkl. Pause

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.