Und Sonst So

Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr 2017

Bereits bei unserem Walk & Talk Ende 2016 hat mich Soledad Sichert auf das Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr (Website) angesprochen. Damals lag die Veranstaltung noch in weiter Ferne.

Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr

Soledad plante, Tourismus-Verantwortliche, Gastgeber und die zuständige Politik der Region an einen Tisch zu bringen. In Form einer Unkonferenz sollten innovative Ansätze und Ideen entwickelt und gemeinsam diskutiert werden. Mit viel Engagement und Herzblut hat sie sich dann Monate lang um alles gekümmert. Es wurden viele potentielle Teilnehmer persönlich angesprochen und die Werbetrommel gerührt. Mit Erfolg.

Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr in den Räumlichkeiten von Coppeneur

Noch wird alles für die Begrüßungsrunde vorbereitet

Die ausführliche Planung vom Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr hat sich gelohnt

Die Begrüßungsrunde beim Tourismuscamp

Soledad (rechts) und Ute (links) begrüßen die Teilnehmer

Am 7. und 8. Juli 2017 war es dann soweit. Das Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr fand statt und die angemeldeten Teilnehmer trafen sich in den Räumen der Confiserie Coppeneur in Bad Honnef. Ein gaaannnzzz gefährlicher Standort. Versuchung pur. Man betritt die Konferenzräume (die man übrigens für jede Art von Veranstaltung mieten kann) durch den Werksverkauf der Schokoladenfabrik und es duftet himmlisch. Ich nahm mir vor, standhaft zu sein. Wirklich! Aber auch oben in den Konferenzräumen verlockte mich der zarte Schmelz und ich gab nach. So 200 – 300 Gramm Schokolade und Pralinen am Tag können doch wirklich nicht schädlich sein, oder?

Suppen von Gourmet Wagner

Suppen zum Trinken

Aber zurück zum Tourismuscamp. Nach einer kurzen Eröffnung durch das Orga-Team und einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmer ging es an die Session-Planung. Und da war an den beiden Veranstaltungstagen einiges Spannende dabei.

Schokolade von CoppeneurEs gab unter anderem Sessions zum Thema Beethoven, Nutzungsrechten von Bildern, Website-Standards, Instagram und Blogger-Relations. Außerdem wurde über Content-Marketing, überregionale Kooperationen, WhatsApp als Newsletter-Tool, offene Grenzen, Bonn Voyage, Schokolade und vieles mehr gesprochen. Ich selber habe drei Sessions gehalten. Zwei zum Thema Social Media Marketing und in der dritten ging es darum, wie man Wandervereine wieder interessanter machen kann.

Eine Session beim Tourismuscamp Bonn/Rhein-Sieg/Ahr

Bei der Session zur überregionalen Zusammenarbeit wird ausgiebig diskutiert

Eine gelungene Mischung von Tourismus-Themen

Session über Blogger-Relations beim Tourismuscamp

Bei Janett ging es um Blogger-Relations

Rundum war es ein spannendes, abwechslungsreiches und hochinteressantes Programm. Leider musste man sich stündlich für eine von bis zu sieben Sessions entscheiden. Das fiel nicht immer leicht, stellte aber sicher, dass jeder sein Thema fand. Egal, ob man lieber aktiv mitdiskutieren, “einfach” bei einem Vortrag zuhören oder eine Fragestellung einbringen wollte. Gelangweilte Teilnehmer suchte man vergeblich. Kein Wunder, schließlich gab es hochwertigen Input, konstruktive Diskussionen, viel Kommunikation, interessante Menschen, sehr gutes Essen und tolle Schokolade.

Vielen Dank dafür an das Organteam (Soledad, Ute und die Jungs von Bonn.digital), die tolle Location und die köstliche Schokolade von Coppeneur, die gute Verpflegung von Gourmet Wagner und natürlich an die alle anderen Sponsoren. Nächstes Jahr wird hoffentlich wieder ein Tourismuscamp Bonn / Rhein-Sieg / Ahr stattfinden – ich würde mich freuen.

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.