img_4349

Offroad

Bei dem unsicheren Wetter haben wir es gewagt und einen 57 km Fahrradcache in Angriff genommen. Also zusammen mit Marc die Verpflegung geplant, die Reifen aufgepumpt, den Radgepäckträger aufs Dach geschnallt und los ging es.

Die Runde von BlinkyBill war sehr schön ausgearbeitet und abwechslungsreich. Leider hat es uns an Station 5 aus dem Rennen geworfen. Bei km 49 (na gut, da kamen sicher auf die eigentliche Strecke noch 3 – 5 km wegen Umwegen und Missverständnissen drauf) wussten wir nicht weiter. Also haben wir uns im Wald bei der Allrather Höhe noch von ein paar Mücken zerstechen lassen und sind dann auf  kürzestem Weg zurück zur Basis geradelt.

foto-3

Verpflegung

Bei einem alkoholfreien Weizen mussten wir feststellen, dass wir für 61 km nicht gemacht sind. Es war für uns beide wirklich schwer, eine einigermaßen erträgliche Sitzposition zu finden. TROTZ gepolsterter Radfahrerhose. Was für ein Gejammer von zwei Ü40ern 🙂.  Trotzdem… es war ein sehr schöner Tag und das gute Gefühl, richtig sportlich gewesen zu sein, entschädigt für so einige Schmerzen. Aktuell warten wir noch auf eine Rückmeldung vom Owner, um die Runde an einem anderen Tag zu einer anderen Zeit zu Ende zu bringen und den Fund zu loggen.

bildschirmfoto-2013-07-17-um-09-58-18

Im Nachhinein war es übrigens nicht nur eine anstrengende, sondern auch noch eine ziemlich teure Tour. Dem lieben Marc wurde nämlich sein niegelnagelneuer Fahrradhelm geklaut. Und zwar unter meinen Augen, als wir in einem Eiscafe pausiert haben *seufz. Das kommt davon, wenn man – statt die Sitznachbarn zu beobachten – wild dabei ist, die nächsten Koordinaten auszurechnen *grmpfl. Spannend übrigens, dass uns der Verlust des Helms erst ca. 40 Minuten und 2,5 Stationen später aufgefallen ist.

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.