Geocaching Geocaching im Rheinland Geocaching in Nordrhein-Westfalen

Matty’s Schatz – Geocaching rund um Sinsteden

Marien Fußfall mit Feld der Start unserer Geocaching Tour in Sinsteden

Startpunkt unserer heutigen Geocaching Tour bei herrlichem Wetter

Es wird endlich mal wieder Zeit für eine kleine Geocaching-Runde. Irgendwie komme ich aktuell vor lauter Wandern nicht dazu, mich mal ganz aufs Cachen zu konzentrieren. Mit anderen Worten: Geocaching läuft bei mir im Moment nur noch so “nebenbei”. Im Grunde genommen plane ich aktuelle eher eine Wanderung und nehme die auf dem Weg liegenden Geocaches mit, statt mich voll aufs Cachen zu konzentrieren.

Damit ist heute aber Schluß. Marc kommt vorbei und wir beide machen uns – nachdem ich ein sehr nettes Vorweihnachtsgeschenk bekommen habe… DANKE – daran, Matty’s Schatz in Rommerskirchen-Sinsteden zu suchen (und anschließend natürlich auch zu finden). Das Wetter ist richtig schön – viel besser, als es angekündigt war – Glück gehabt.

Baumgruppe auf unserer Geocaching Tour rund um Sinsteden

Tolle Farb- und Baumkombination – hat das nicht was von Afrika?

Multis liebe ich beim Geocaching besonders

Der Feldweg nach Oekoven auf unserer Geocaching Tour um Sinsteden

Über die Felder geht es nach Oekoven

Bei Matty’s Schatz handelt es sich um einen Multi – eine Cacheart, die mir beim Geocaching die Liebste ist. Man muss mehrere Stationen finden, Rätsel lösen und kombiniert das Ganze mit einem – mehr oder weniger langen -Spaziergang oder sogar einer ausgiebigen Wanderung. Bei unserem heutigen Multi-Cache sind das übrigens etwas mehr als 5 Kilometer bei 11 Stationen zuzüglich Finale.

St. Brictius Kirche auf unserer Geocaching Runde

Marc der alte Fotobomber

Matty’s Schatz führt uns heute vom Parkplatz am Kulturzentrum Sinsteden aus über die Felder bis nach Oekoven zur romanische Pfeilerbasilika St. Brictius. Und natürlich auch wieder zurück. Eine wirklich schöne Geocaching-Runde, wie ihr auf den Fotos sehen könnt. Die Aufgaben sind gut lösbar und das Finale ist auch schnell gefunden. Man darf allerdings den Körperkontakt zu Brombeer-Hecken nicht scheut.

Wir haben Glück, dass wir uns tatsächlich noch bei Tageslicht ins Logbuch eintragen können. Wahnsinn, wie schnell und wie früh es derzeit dunkel wird. Kurz vor halb fünf geht heute die Sonne unter… dabei war es doch gerade noch hell. Nicht umsonst haben wir für Freitag Abend ein N8-Cache geplant. Übrigens mein erster in diesem Herbst/ Winter. Es wird wirklich Zeit, die Taschenlampe raus zu holen. Ruckzuck werden die Nächte wieder kürzer.

Wenn ihr auch mal vorbei kommen wollt, plant einen kurzen Besuch beim Kulturzentrum mit ein – es lohnt sich wirklich. Vor allem, wenn ihr Kinder dabei habt.

Das Kraftwerk Neurath auf unserer Geocaching Runde um Sinsteden

Das Braunkohlekraftwerk Neurath in der Abendsonne.

Garmin mit Statistik zur Geocaching Tour Matty's Schatz

Für die Statistik:

5,6 km
1 Stunde, 30 Minuten in Bewegung
22 Minuten Pause
3,7 km/h reine Gehzeit
3,0 km/h inkl. Pause

 

Wo man mich noch findet:

2 Kommentare

  1. Dann will ich den mal für den 2.1. einplanen 🙂
    Habe ja jetzt zwei TJ *hihihi*

    • Die Runde ist wunderbar auch ohne TJ zu lösen… aber Marc steht sicher gerne zur Verfügung. Ich bin offline in Zeeland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.