10 - 20 km Wandern Wandern in Bayern

Der Höhlenrundweg bei Hirschbach – 48outdoor im Nürnberger Land

Auf dem Weg zum Höhlenrundweg

Frisch gestärkt machen wir uns in Richtung Höhlenrundweg wieder auf den Weg

Nachdem wir uns auf dem Höhenglücksteig kletternd oberhalb der Erde fortbewegt haben, geht es am Nachmittag auf festem Boden (und teilweise sogar darunter) weiter. Nach einer deftigen Stärkung machen wir einen kleinen Abstecher auf den Höhlenrundweg (Info) bei Hirschbach. Auf der knapp 20 Kilometer langen Tour kommt man an um die 30 Höhlen vorbei. Genial! Ich freu mich.

Wandern im WaldIch mag ja Höhlen sehr – hatte ich das schonmal erwähnt?

Höhlenrundweg

Es macht Spaß, die tolle Landschaft zu erkunden

Nachdem wir durch die herrliche Sonne bis zum Höhlenrundweg gewandert sind, verschluckt uns der angenehm kühle Wald. Angeregt plaudernd spazieren wir durch die eindrucksvollen Felsformationen der Hersbrucker Alb. Überall liegen moosbewachsene Felsen und Steine herum. Einfach nur schön. Ob wir von Elfen und Zwergen beobachtet werden? Wundern würde es mich nicht. Besonders, da sie in den vielen kleinen und größeren Höhlen super Verstecke finden würden.

Fels mit Loch

Wandern durch FelsenWas ich nicht wußte, ist, dass wir uns hier im höhlenreichsten Gebiet Deutschlands außerhalb der Alpen befinden. Fast in jedem Felsmassiv befinden sich eine oder gleich mehrere Höhlen. Da lohnt es sich, die Augen offen zu halten. Wir haben ja zum Glück Uli dabei, der uns auf das eine oder andere “Loch” aufmerksam macht. Und ratet mal, wer überall reinkrabbeln und gucken muss? Genau… wir. Aber nicht nur. Auch eine andere Wandergruppe ist auf Höhlentour und kommt uns immer mal wieder auf allen Vieren aus einem Felsloch entgegen gekrochen.

Oben drüber, mittendurch oder außen rum?

Auf dem Höhlenrundweg krabbeln wir in Löcher und klettern über Felsen

Guguck liebe Astrid

Aber nicht nur in den Höhlen treiben wir uns rum, wir klettern auch auf die Felsen, springen von Stein zu Stein und bleiben immer wieder staunend über diese wunderschöne Natur stehen.

Eine wirklich tolle Wanderung, von der wir leider nur einen fünf Kilometer langen Ausschnitt zu sehen bekommen haben. Die ganze Tour kommt auf jeden Fall auf meinen ToDo-Zettel.
Immerhin gib es laut Flyer auch noch einen 50 m Kriechtunnel zu sehen. Wer von euch kommt mit in die versteckte Felsen- und die geheimnisvolle Unterwelt im Nürnberger Land?

Das Blogger-Wochenende #48OUTDOOR war eine gemeinsame Aktion von Nürnberger Land TourismusDB Regio Bayern, dem Verkehrsverbund VGN und dem Deutschen Jugendherbergswerk. Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Programm wurden von den Veranstaltern übernommen. Vielen Dank auf diesem Weg an alle Beteiligten für das tolle Wochenende! Selbstverständlich beeinflußt die Einladung in keiner Weise meine Berichterstattung.

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.