Ausflüge

Butterfahrt nach Fulda – On Tour mit Porno al Forno

Was soll ich sagen… ein bisschen irre muss man schon sein, wenn man sich im hohen Alter von (fast) Mitte 40 in einen kleinen Reisebus ohne Beinfreiheit zwängt und auf den Weg nach Fulda macht. Das alles nur, um dort mit 40 anderen Düsseldorfern (und einem Kölner *g) ein Auswärtskonzert von Porno al Forno besucht. Oder? Nein… verrückt sein muss man ganz und gar nicht!

Gruppe Butterfahrt PAF (c)moma artists

10665759_469906293152694_7750903789592821319_nMan muss einfach nur Spaß daran haben, neue Leute kennen zu lernen, das während der Fahrt zu sich genommene Bier auf schmutzigen Parkplatz- oder winzigen Bustoiletten wieder abzusondern, auf einem tollen Konzert wild zu tanzen, nach dem 3. Song schon schweissgebadet zu sein und laut mitzusingen, obwohl man keinen einzigen Ton trifft. Man sollte Killepitsch vertragen oder in Kauf nehmen, dass der Rückweg zum Hotel nicht ganz so schnurgerade ist wie der Hinweg. Und man sollte das Gefühl genießen können, am nächsten Morgen völlig fertig und leicht verkatert bei einem tollen Frühstück im Cafe Sonne zu sitzen, in die Runde zu gucken, sich zu fühlen als wäre man wieder Anfang Zwanzig und zu lächeln. Darüber, dass man nicht alleine so bekloppt ist, darüber, dass sich einige Leute zum Glück einfach nie ändern und darüber, dass es mal wieder einen guten Grund gab, sich in einen Reisebus zu quetschen. Ich freue mich, dabei gewesen zu sein und wie sollte es anders sein… natürlich war die ganze Aktion super anjeneeehhhmmm!

10424308_469907746485882_3475027094024227390_n

Ein Dank an die Band, das Orga-Team und alle anderen Mitreisenden. Wir sehen uns auf der HORNY-XXXMAS-PARTY 2014 am 20.12. im Stahlwerk.

Wer (zumindest Teile) von dem sehen möchte, was ich an dem Wochenende gesehen habe, der bekommt bei dem CenterTV Beitrag über die Tour einen ganz guten Einblick.

Wo man mich noch findet:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.