Wegweiser vom 12. Ahrtaler Gipfelfest

Ein Wegweiser weißt auf das Ahrtaler Gipfelfest hin

Am dritten Tag vom Ahrtaler Gipfelfest (Link) machen wir eine Wanderung zur Schwanert-Hütte in Lind. Los geht es am Bahnhof Altenahr. Der Track führt uns über die Ahr, wir wandern an der Bahn und dann am Flussufer entlang bis nach Kreuzberg. Schon von weitem hat man einen schönen Blick auf die Burg Kreuzberg. Sie ist seit 1820 in Privatbesitz und bis heute die einzig bewohnte Burg im Ahrtal.

Von Kreuzberg wandern wir weiter ins Sahrbachtal

12. Ahrtaler Gipfelfest

Wir umrunden das Felsplateau, kommen an der Burgkapelle vorbei und wandern durch Kreuzberg weiter bis ins Sahrbachtal. Das beschauliche Tal ist ein Wanderhighlight im Ahrtal, welches ich mir demnächst mal in Ruhe angucken werde. Verschiedene Wege lassen sich hier zu Rundtouren unterschiedlicher Länge kombinieren. Besonders empfohlen wurde mir die Kombination von Milchstraßenweg, Galaxieweg und Martinssteig sowie der Sahrbachweg zusammen mit dem Gottfried-Kinkel-Weg. Wer kommt mit?

Wir wandern beim Ahrtaler Gipfelfest am Sahrbach entlang

Wir wandern am Sahrbach entlang

Jutta Westphal fotografiert

Jutta bei der Arbeit 🙂 (Foto von Marc Bender)

Natürlich geht es beim Ahrtaler Gipfelfest auch heute wieder bergauf

Wir wandern parallel zum Sahrbach ins Tal hinein und erklimmen dann über den Kotzberger Weg die heutigen Höhenmeter. Schon nach wenigen Meter im Wald begleiten uns die ersten Fans… ein riesiger Schwarm von Fliegen und Bremsen. Und die sind ziemlich hartnäckig. Schnell habe ich den ersten Bremsenstich und wir wedeln mit Tüchern und Ersatz-Shirts über unseren Köpfen herum. Leider beeindruckt das die Plagegeister nicht besonders und sie formatieren sich sofort wieder neu, wenn wir mit dem Wedeln aufhören. Boah! Als wir auf einen Wirtschaftsweg stoßen und aus dem Linder Wald herauskommen, weht ein bisschen Wind und verscheucht unsere Begleiter. Na endlich!

Eine gelbe Blume am WegesrandMarc und ich gönnen uns eine kleine Pause und sehen zwei etwa 12jährige Jungs den Berg hinauf kommen. In der Hand halten sie das Gipfelbuch vom Ahrtaler Gipfelfest und sie scheinen ein bisschen im Off zu sein. Kein Wunder, die Beschilderung dieser Strecke ist miserabel. Wir sind froh, den Track auf unseren GPS-Geräten zu haben. Obwohl… wenn wir schonmal eine Markierung finden, führt sie meist in eine andere Richtung als der Track – verwirrend.

Heute gibt es ein traumhaftes Panorama beim Ahrtaler Gipfelfest

Aber egal – es gibt halt viele Wege, die zum Gipfel führen. Wir weisen den Jungs den rechten Weg und sie spazieren uns sofort davon. Ist ja klar… vor lauter fotografieren kommen wir nämlich nicht voran. Der Panorama-Blick von hier ist einfach genial – fast in alle vier Richtungen ist die Aussicht grandios. Man schaut über die umliegenden Täler und die Ahrhöhen bis hin zum Siebengebirge. Wir wandern hier oben auf dem Ahrsteig entlang. Außerdem verläuft hier der Panoramaweg Lind entlang. Ein Wanderweg, der seinem Namen alle Ehre macht… und mit seinen 7 km eignet er sich gut für einen Nachmittagsspaziergang (Wink mit dem Zaunpfahl, als ihr mal in der Nähe seit).

Marc Bender fotografiertKaffee und Kuchen beim 12. Ahrsteiger GipfelfestNach einer kurzen Wanderung auf dem Höhenkamm erreichen wir die Schwanert-Hütte. Es ist ganz schön voll hier. Kein Wunder. Bei der tollen Lage bleibt man gerne sitzen und verlängert die Pause noch um das eine oder andere Viertelstündchen. Die Sonne strahlt und es gibt selbstgebackenen Kuchen. Super lecker. Ich gönne mir ein Stück Streuselkuchen mit Kaffee – und Sahne darf natürlich auch nicht fehlen.

Ach, ist das schön hier – ich könnte stundenlang sitzen bleiben. Aber der Rückweg ruft. Und schließlich haben wir vor, heute Abend noch einen Ausflug in die AhrTherme zu machen.

Zurück führt der Weg erstmal durch das kleines Wäldchen, was wir eben schon umwandert haben. Und dann haben wir wieder diesen tollen Panoramablick. Mit der Aussicht vor der Nase wandern wir gut gelaunt über eine Wiese abwärts.

12. Ahrtaler Gipfelfest

Ein Hase

Am Ende der Wiese werden wir schon erwartet (Foto von Marc Bender)

Auf dem Rückweg haben wir Begleitung

Kaum sind wir etwa einen Kilometer weit gekommen, hören wir vertraute Stimmen hinter uns. Die beiden Jungs haben sich auch auf den Rückweg gemacht und wieder Schwierigkeiten damit, den Weg zu finden. Ohne GPS-Gerät oder gescheite Karte ist das bei der heutigen schlechten Markierung aber auch fast unmöglich. Wir entscheiden uns dazu, gemeinsam weiter zu gehen – und die beiden treiben uns ganz schön voran.

Jutta Westphal wandert mit zwei Junges beim Ahrtal Gipfelfest

Gemeinsam auf dem Weg zum Bahnhof

So schnell wären wir alleine niemals voran gekommen. Hihi – und dabei plaudern die beiden ununterbrochen. Über ihre Familien, über “Big Bang Theory”, übers Wandern und über das Leben im Allgemeinen. WAHNSINN – wie ein Endlos-Tonband. Marc und ich gucken uns immer wieder an und müssen uns ein Lachen verkneifen. Die Kids sind echt der Hammer.

Ganz schön platt kommen wir schließlich am Bahnhof Ahrbrück an. Endlich können wir uns setzen… puuhhh. Und in 10 Minuten kommt schon der Zug. Echt klasse! Wären wir alleine unterwegs gewesen, hätten Marc und ich sicher auf den nächsten warten müssen. Hachz, das war eine richtig schöne und lustige Tour.

Die Tracks für die Tour könnt ihr bei Outdooractive runterladen: Hinweg und Rückweg. Auf unserer heutigen Runde gab es nur einen Geocache zu finden: GC5QJTP. Am Ziel liegt aber noch ein Multi. Für den hatten wir aber heute keine Zeit.

12. Ahrtaler Gipfelfest

Statistik zum Ahrtaler Gipfelfest Schwanert-HütteFür die Statistik:

17,3 km
4 Stunden 07 Minuten in Bewegung
31 Minuten Pause
4,2 km/h reine Gehzeit
3,7 km/h inkl. Pause

Meine Beiträge zu den anderen drei Wanderungen vom 12. Ahrtaler Gipfelfest könnt ihr hier lesen: Bengener Heide, Florianshütte und Saffenburg (folgt).
Und Marc hat auch noch weitere tolle Fotos von dem Wochenende gemacht.

Wo man mich noch findet:

1 Kommentar

  1. Pinkback: Wandern beim 12. Ahrtaler Gipfelfest - Marc Bender Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.